Osteo

Pathie

Was ist Osteopathie?

Osteopathie ist ein ganzheitlich, medizinisch anerkanntes Heilverfahren, bei welchem durch gezielte Handanlagen die Eigenregulierung des Körpers angeregt wird. Hierbei wird der Körper als Einheit betrachtet, in welchem alle Teile des Gesamtorganismus im Gleichgeweicht stehen müssen. Kommt es an einer Struktur des Körpers zu Funktionseinschränkungen, hat dies Einfluss auf das gesamte System und das Gleichgewicht des Körpers ist gestört.

Für eine bestmögliche Behandlung steht eine gute Anamnese an erster Stelle. Hierbei gilt es den allgemeinen Krankheitsverlauf zu klären sowie eine umfassende Untersuchung und Differentialdiagnostik durchzuführen.

Die Osteopathie vereinigt in sich in drei Konzepten

Parietales Konzept:

Dies befasst sich mit der Muskulatur, dem Bindegewebe, den Knochen und den Gelenken.

Viszerales Konzept:

Hier befasst man sich mit den Funktionsstörungen der inneren Organe sowie deren bindegewebigen Aufhängungen mit ihrem Umfeld.

Craniosakrales Konzept: 

Betrachtet werden hier die Funktionsstörungen im Bereich des Schädels, Beckens und des Nervensystems.

Folgende Behandlungstechniken gibt es:

  • Techniken aus der Manuellen Therapie
  • Weichteiltechniken
  • Bindegewebstechniken zur Beeinflussung fascialer
  • Verklebungen zwischen inneren Organen und den umliegenden Strukturen
  • Craniosakrale Techniken
  • Muskel-Energie-Techniken ( MET )
  • Anleitung von Selbstübungen für den Patienten

Für Fragen zur Osteopathie stehen ihnen unsere Therapeuten Julia Bibas & Manuela Pintarelli aus dem Team der 360 Grad Therapie Kesselsdorf GbR sehr gern zur Verfügung.